Sammelband zur Tagung: Kontinuitäten, Zäsuren, Brüche?

Kontinuitäten, Zäsuren, Brüche? Lebenslagen von Menschen mit Behinderungen in der deutschen Zeitgeschichte
Gabriele Lingelbach (Hg.), Anne Waldschmidt (Hg.).

Welche Ereignisse der deutschen Geschichte nach 1945 können als Momente des Wandels im gesellschaftlichen Umgang mit dem Phänomen »Behinderung« betrachtet werden? War das Kriegsende 1945 tatsächlich eine Zäsur? Oder sollten andere Geschehnisse, etwa der »Contergan-Skandal« in den 1960er Jahren, als Wendepunkte angesehen werden? Im interdisziplinären Dialog fragen die Autorinnen und Autoren danach, welche Phasen der Kontinuitäten und der Brüche sich für die Lebenslagen von Menschen mit Behinderungen in Deutschland identifizieren lassen. So entsteht erstmals ein Überblick über die Geschichte von Menschen mit Behinderungen in beiden deutschen Staaten seit 1945.

Für weitere Informationen sowie Inhaltsverzeichnis und Pressematerialien: http://www.campus.de/buecher-campus-verlag/wissenschaft/geschichte/kontinuitaeten_zaesuren_brueche-10243.html

Workshop “Inklusion” erfolgreich durchgeführt

Genealogie, Theorie und Kritik der Inklusion. Wechselwirkungen von soziologischen, pädagogischen und anderen Diskursen

Großen Anklang bei Studierenden, Promovierenden und externen Gästen fand der Workshop „Genealogie, Theorie und Kritik der Inklusion“, der vom 17. bis 18. Juni 2016 an der Internationalen Forschungsstelle Disability Studies (iDiS) durchgeführt wurde. Thematisch ging es um „Wechselwirkungen von soziologischen, pädagogischen und anderen Diskursen“. Workshop “Inklusion” erfolgreich durchgeführt weiterlesen

Öffentlicher Workshop – Aktive Bürgerschaft von Menschen mit Behinderungen

Public Workshop and Third Meeting of the DISCIT – National Stakeholder Committee

University of Cologne, Tuesday, 19th January 2016

Weitere Informationen: Offizielle Pressemitteilung auf Englisch

  • 09.45 – 10.00:  Welcome (coffee and tea)
  • 10.00 – 10.30: Anne Waldschmidt (University of Cologne, Germany): “Active Citizenship of persons with disabilities in Europe – concept and methods of the EU research consortium DISCIT”
  • 10.30 – 11.00: Andreas Sturm & Anemari Karacic (University of Cologne, Germany): “Active Citizenship as political participation – persons with disabilities and their representative organisations”
  • 11.00 – 11.30: Discussion
  • 11.30 – 12.00: Lunch break
  • 12.00 – 12.30: Roy Sainsbury & Edmund Coleman-Fountain (University of York, Social Policy Research Unit, UK): “Disabled people and employment in Europe – findings from DISCIT on policies and lived experiences”
  • 12.30 – 13.00: Roy Sainsbury & Edmund Coleman-Fountain (University of York, Social Policy Research Unit, UK): “How can employment for disabled people be increased – ideas from DISCIT”
  • 13.00 – 13.30: Discussion
  • 13.30 – 14.00: Feedback & next steps

Öffentlicher Workshop – Aktive Bürgerschaft von Menschen mit Behinderungen weiterlesen

Aktionsbündnis Teilhabeforschung gegründet

34 Organisationen und 58 Einzelmitglieder haben am 12. Juni 2015 in Berlin das Aktionsbündnis Teilhabeforschung gegründet. Ziel des bundesweiten Aktionsbündnisses ist, die Forschungsaktivitäten zu den Lebenslagen von Menschen mit Behinderungen zu stärken. Das Bündnis besteht aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Menschen mit Behinderungen und ihren Interessensvertretungen, Fachgesellschaften, Instituten, Fach- und Wohlfahrtsverbänden und weiteren Zusammenschlüssen. Aktionsbündnis Teilhabeforschung gegründet weiterlesen