Vorträge | Lectures

PDF-Zusam­men­fas­sung der Vor­trä­ge 2001–2016

Aktuelle Vorträge ab 2017

  • Anne Wald­schmidt: „Das kul­tu­rel­le Modell von Behin­de­rung: Grund­an­nah­men und kri­ti­sche Refle­xi­on“. Vor­trag in der Ring­vor­le­sung „DisA­bi­li­ty Stu­dies – Inter­dis­zi­pli­nä­re Zugän­ge zum Umgang mit ‚Behin­de­rung‘“ am Insti­tut für Wirt­schafts- und Sozi­al­ge­schich­te der Uni­ver­si­tät Wien, 05. Dezem­ber 2019
  • Anne Wald­schmidt: „Inter­na­tio­na­li­sie­rung der Teil­ha­be­for­schung: Mög­lich­kei­ten und Chan­cen, Pro­ble­me und Her­aus­for­de­run­gen“. Haupt­vor­trag auf dem 1. Kon­gress der Teil­ha­be­for­schung, ver­an­stal­tet von dem Akti­ons­bünd­nis Teil­ha­be­for­schung und der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin, 27. Sep­tem­ber 2019
  • Anne Wald­schmidt: „Mehr Theo­rie wagen! Anmer­kun­gen zur ‚Modell­dis­kus­si­on‘ in den Disa­bi­li­ty Stu­dies“. Vor­trag am Insti­tut für Deut­sche Gebär­den­spra­che, Fach­be­reich Spra­che, Lite­ra­tur, Medi­en I, Uni­ver­si­tät Ham­burg 29. Mai 2019
  • Anne Wald­schmidt: „The Cul­tu­ral Model of Dis/ability as an Ana­ly­ti­cal Tool: Key Assump­ti­ons, Strengths and Weak­nes­ses”. Key­note Lec­tu­re am Inter­na­tio­nal Gra­dua­te Cent­re for the Stu­dy of Cul­tu­re (GCSC) der Jus­tus-Lie­big-Uni­ver­si­tät Gie­ßen, 13. Novem­ber 2018
  • Anne Wald­schmidt: „Jen­seits der Model­le: Theo­re­ti­sche Per­spek­ti­ven der Disa­bi­li­ty Stu­dies“. Haupt­vor­trag auf der Tagung „Zwi­schen Eman­zi­pa­ti­on und Ver­ein­nah­mung. Disa­bi­li­ty Stu­dies im deutsch­spra­chi­gen Raum“. Hum­boldt Uni­ver­si­tät zu Ber­lin und Ali­ce-Salo­mon-Hoch­schu­le Ber­lin, 20.Oktober 2018
  • Anne Wald­schmidt: “Hot issue or out of date? Prac­ti­ces of (self-)representation in Germany’s disa­bi­li­ty rights acti­vism”. Pre­sen­ta­ti­on in the the­ma­tic ses­si­on: “Social move­ment mobi­li­sa­ti­on among dis­ab­led peop­le in Euro­pe”. 7th Annu­al Con­fe­rence of ALTER-Euro­pean Socie­ty for Disa­bi­li­ty Rese­arch “Trans­forming prac­ti­ces and know­ledge through the lens of disa­bi­li­ty: expe­ri­en­ces, trans­mis­si­ons, trai­ning, orga­niz­a­ti­ons”, Uni­ver­si­té Catho­li­que de Lil­le, France,-06 July 2018
  • Anne Wald­schmidt: „Unge­ahn­te Fähig­kei­ten? Behin­der­te Men­schen zwi­schen Zuschrei­bung von Unfä­hig­keit und doing abi­li­ty“. Vor­trag auf Früh­jahrs­ta­gung 2018 „Unge­ahn­te Unfä­hig­kei­ten. Die Kehr­sei­te kör­per­so­zio­lo­gi­scher Kom­pe­tenz­ori­en­tie­rung“ der Sek­ti­on, „Sozio­lo­gie des Kör­pers und des Sports“ der Deut­schen Gesell­schaft für Sozio­lo­gie, Johan­nes Guten­berg-Uni­ver­si­tät Mainz, 17. Mai 2018 (mit Sarah Karim)
  • Anne Wald­schmidt: „Acti­ve Citi­zenship of Per­sons with Disa­bi­li­ties in Euro­pe: Does the EU pro­ject DISCIT set an examp­le for par­ti­ci­pa­to­ry social rese­arch?“ Vor­trag im Rah­men der inter­dis­zi­pli­nä­ren Vor­le­sungs­rei­he „Par­ti­zi­pa­ti­ve Sozi­al­for­schung: Wis­sen­schafts­ver­ständ­nis­se, Hand­lungs­fel­der, Per­spek­ti­ven und Her­aus­for­de­run­gen“ an der Fakul­tät für Wirt­schafts- und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten, Uni­ver­si­tät Tübin­gen 16. Mai 2018
  • Anne Wald­schmidt: „Haupt­sa­che nor­mal!? Betrach­tun­gen zur ‚Nor­ma­li­tät‘ im Anschluss an die Disa­bi­li­ty Stu­dies“. Vor­trag im Panel 4: „Bleib gesund! Altern zwi­schen ‚nor­mal’ und ‚patho­lo­gisch‘“ auf der Fach­ta­gung „Altern als Auf­ga­be. Inter­dis­zi­pli­nä­re Per­spek­ti­ven auf die Impe­ra­ti­ve und die sozia­le Wirk­lich­keit des Alterns”, ver­an­stal­tet vom DFG-Netz­werk „Altern als Selbst­ver­wirk­li­chung. Frei­hei­ten und Zwän­ge spä­ter Lebens­pha­sen im Schnitt­feld von Neu­ro­wis­sen­schaf­ten, Vorsorge‑, Bil­dungs- und Alters­dis­kurs“ in Koope­ra­ti­on mit dem Mar­si­li­us-Kol­leg der Uni­ver­si­tät Hei­del­berg, 07. März 2018
  • Anne Wald­schmidt: „Inklu­si­on – Bar­rie­re­frei­heit – Nor­ma­li­tät: Denk­an­stö­ße der Disa­bi­li­ty Stu­dies“. Vor­trag im Rah­men der „Bon­ner Gesprä­che zur Zukunft des Natur­schut­zes – Zukunft hat (auch) Ver­gan­gen­heit“, ver­an­stal­tet von der Stif­tung Natur­schutz­ge­schich­te und dem Bun­des­amt für Natur­schutz, Bonn-Meh­lem 11.10.2017
  • Anne Wald­schmidt: „Diver­si­tät, Inter­sek­tio­na­li­tät und/oder Dis/ability? Anmer­kun­gen zu aktu­el­len Per­spek­ti­ven“. Key­note auf der Jah­res­ta­gung „Inter­sek­tio­na­li­täts­per­spek­ti­ven in der Diver­si­täts­for­schung“ des Diver­si­ty-Netz­werks, Georg-August-Uni­ver­si­tät Göt­tin­gen, Sozi­al­wis­sen­schaft­li­che Fakul­tät, Insti­tut für Diver­si­täts­for­schung, Göt­tin­gen, 14. Sep­tem­ber 2017
  • Anne Wald­schmidt: “Disa­bi­li­ty – Cul­tu­re – Socie­ty: Strengths and Weak­nes­ses of a Cul­tu­ral Model of Dis/ability”. Key­note at the 6th Annu­al Con­fe­rence of ALTER – Euro­pean Socie­ty for Disa­bi­li­ty Rese­arch “Disa­bi­li­ty, Reco­gni­ti­on and ‘Com­mu­ni­ty living’. Diver­si­ty of prac­ti­ses and plu­ra­li­ty of values”, Uni­ver­si­ty of Lau­sanne, Switz­er­land, 07 July 2017
  • Anne Wald­schmidt: “Chan­ging Disa­bi­li­ty Poli­ci­es in the Age of the UN CRPD: the Case of Ger­ma­ny”. Pre­sen­ta­ti­on at the 6th Annu­al Con­fe­rence of ALTER – Euro­pean Socie­ty for Disa­bi­li­ty Rese­arch “Disa­bi­li­ty, Reco­gni­ti­on and ‘Com­mu­ni­ty living’. Diver­si­ty of prac­ti­ses and plu­ra­li­ty of values”, Uni­ver­si­ty of Lau­sanne, Switz­er­land, 07 July 2017
  • Anne Wald­schmidt: “Citi­zenship of / for Per­sons with Disa­bi­li­ties. Reflec­tions on an Ambi­va­lent Con­cept”. Pre­sen­ta­ti­on at the 6th Annu­al Con­fe­rence of ALTER – Euro­pean Socie­ty for Disa­bi­li­ty Rese­arch “Disa­bi­li­ty, Reco­gni­ti­on and ‘Com­mu­ni­ty living’. Diver­si­ty of prac­ti­ses and plu­ra­li­ty of values”, Uni­ver­si­ty of Lau­sanne, Switz­er­land, 06 July 2017 (with Marie Sépulch­re, Upp­sa­la Uni­ver­si­ty, Swe­den)
  • Anne Wald­schmidt: „Disa­bi­li­ty Stu­dies und/oder Teil­ha­be­for­schung? Wis­sen­schaft­li­che Dis­kur­se im Ver­gleich“. Vor­trag auf der Fach­ta­gung „Unse­re Teil­ha­be – Eure For­schung? Anstif­tung zur Inklu­si­on und Par­ti­zi­pa­ti­on von Men­schen mit Behin­de­rung in der Teil­ha­be­for­schung“, Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dort­mund, 28. April 2017
  • Anne Wald­schmidt: „Der (nicht-)behinderte Kör­per: Refle­xio­nen im Anschluss an die Disa­bi­li­ty Stu­dies“. Key­note auf der öffent­li­chen Jah­res­kon­fe­renz „KÖRPER – Reprä­sen­ta­ti­on, Inter­ak­ti­on, Dif­fe­renz“ der Dra­ma­tur­gi­schen Gesell­schaft, in Zusam­men­ar­beit mit dem Staats­thea­ter Han­no­ver (26.–29.01.2017), Han­no­ver 28. Janu­ar 2017
  • Anne Wald­schmidt: „Norm, Nor­ma­li­tät und Nor­ma­li­sie­rung – Per­spek­ti­ven der Disa­bi­li­ty Stu­dies“: Vor­trag im Rah­men der Ring­vor­le­sung „Diver­si­ty in Theo­rie und Pra­xis?!“, Georg-August-Uni­ver­si­tät Göt­tin­gen, Sozi­al­wis­sen­schaft­li­che Fakul­tät, Insti­tut für Diver­si­täts­for­schung, Göt­tin­gen 25. Janu­ar 2017