Programm

Intersektional + Interdisziplinär

Dis/ability und Gender im Fokus

 

 Donnerstag, 22. Juni Freitag, 23. Juni
09:30Grußwort der Prorektorin Prof. Dr. Manuela Günter09:15Maria-Teresa Seemann (Köln): Enabling the Visually Dis/abled Body: Autobiographische Grenzüberschreitungen in der bildenden Kunst
Moderation: Sarah Karim (Köln)
09:45Einführung in das Thema des Workshops
Urte Helduser (Köln), Sarah Karim (Köln)
10:00Simon Ledder (Tübingen): Intersektionale Perspektiven auf den Bioethik-Diskurs der 'Human Enhancement Technologies'
Moderation: Urte Helduser (Köln)
10:00Katharina Walgenbach (Hagen): Intersektionalität. Einführung und Forschungsperspektiven
Moderation: Anne Waldschmidt (Köln)
10:45Kaffeepause & Imbiss
11:00Kaffeepause11:30Elisabeth Tuider (Kassel): Diskurs und Biographie: Vorschläge zu einer antikategorialen Subjektivierungsanalyse
Moderation: Susanne Völker (Köln)
11:15Paula-Irene Villa (München): Michelle Obamas Arme und Trumps pussy grabbin’: Verkörperungen in der Politik, intersektional gelesen
Moderation: Dirk Schulz (Köln)
12:30Olga Tarapata (Köln): „Aber das würde sie nicht wollen“ – Literarische Überkreuzungen von Race, Class, Gender und Dis|ability in William Gibsons Roman Idoru
Moderation: Anne Waldschmidt (Köln)
12:15Heike Raab (Innsbruck): Das Beispiel Disability Mainstreaming: Intersektionalität, Gesellschaftskritik und Disability Studies
Moderation: Caroline Gaus (Köln)
13:15Zusammenfassung und Schlussworte
13:15Mittagspause
14:30Simon Strick (Berlin): Observations on Intellectual Disability and Race
Moderation: Sarah Karim (Köln)
15:30Jöran Balks (Kiel): Riesen und ‚wilde Frauen‘ aus intersektionaler Perspektive – Ein Versuch zu dis/ability und Geschlecht in der mittelhochdeutschen höfischen Literatur
Moderation: Sarah Karim (Köln)
16:15Kaffeepause
16:45Öffentliche Podiumsdiskussion "We are the superhumans" – dis/ability intersektional denken
Britt Dahmen (Köln), Maren Grübnau (Dortmund), Christiane König (Köln), Marion Müller (Tübingen), Anne Waldschmidt (Köln)
Moderation: Urte Helduser (Köln)