Soziale Teilhabe in Europa

Eine Studie zu den Ordnungsprinzipien europäischer Sozial- und Gleichstellungspolitik am Beispiel der Politiken für behinderte Menschen auf supranationaler und nationaler Ebene

För­de­rer: Rhei­n­Ener­gie­Stif­tung Jugend/Beruf, Wis­sen­schaft, Köln
Lei­tung: Prof. Dr. Anne Wald­schmidt
Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin: Dipl. Pol. Kath­rin Gröhl (geb. Lingnau)
Wis­sen­schaft­li­che Hilfs­kraft: Dipl. Des. Sha­di Hein­rich
Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft: San­dra Mei­nert
Lauf­zeit: 01.04.07 – 31.03.09

Behin­der­ten­po­li­tik ist kein klar abgrenz­ba­res Poli­tik­feld, son­dern exis­tiert viel­mehr als kom­ple­xer „poli­cy mix” im Span­nungs­feld von Exis­tenz­si­che­rung (sozi­al­po­li­ti­sche Absi­che­rung), Reha­bi­li­ta­ti­on (Arbeits­markt­in­te­gra­ti­on) und Gleich­stel­lung (Bür­ger­rechts­po­li­tik). Außer­dem macht sich der wach­sen­de Ein­fluss der Euro­päi­schen Uni­on als supra­na­tio­na­ler Akteur – zum Bei­spiel bei der Ver­ab­schie­dung des All­ge­mei­nen Gleich­be­hand­lungs­ge­set­zes in Deutsch­land – bemerk­bar.

Vor die­sem Hin­ter­grund wur­den in dem For­schungs­pro­jekt behin­der­ten­po­li­tisch rele­van­te Doku­men­te der EU ana­ly­siert, um die Gene­se der euro­päi­schen Behin­der­ten­po­li­tik auf pro­gram­ma­ti­scher und insti­tu­tio­nell-struk­tu­rel­ler Ebe­ne zu rekon­stru­ie­ren. Außer­dem wur­de unter­sucht, inwie­weit sich die euro­päi­schen Ord­nungs­prin­zi­pi­en in natio­na­len Poli­ti­ken wie­der­fin­den und wel­che Rol­le die EU-Vor­ga­ben in den natio­na­len Imple­men­ta­ti­ons­pro­zes­sen spie­len. Zu die­sem Zweck wur­den auf der Basis der Wohl­fahrts­staats­ty­po­lo­gie von Esping-Ander­sen (1990) drei Län­der­pro­fi­le erstellt: Deutsch­land für den kon­ser­va­tiv-kor­po­ra­tis­ti­schen Wohl­fahrts­staats­typ, Groß­bri­tan­ni­en für den wirt­schafts­li­be­ra­len Typ und Schwe­den für den sozi­al­de­mo­kra­tisch-uni­ver­sa­lis­ti­schen Typ. Die Län­der­ana­ly­sen frag­ten nach dem Span­nungs­ver­hält­nis zwi­schen der sozi­al­po­li­tisch aus­ge­rich­te­ten Behin­der­ten­po­li­tik und der Bür­ger­rechts- und Gleich­stel­lungs­po­li­tik.

Ablauf und Ter­mi­ne: